Pet Vet Clinic Dr. Stefan Kohlrausch

Warum Tierarzt?

Warum ich Tierarzt geworden bin?

Schon als Kind hatten wir verschiedene Haustiere, erst die getigerte Katze, später die Mittelpudeldame Sina und dazu noch mehrere Hasen, nämlich Nick, Flop und Hexe.

Die Nachbarn wussten schon, daß meine Mutter, die Ärztin gewesen ist, und ich sehr tierlieb waren und brachten uns immer wieder Findelkinder oder Tiere zur Pflege wenn sie im Urlaub waren. So fütterten, versorgten und verarzteten wir zeitweise neben unseren eigenen noch mehr als ein Dutzend Pflegetiere.

Natürlich war die Trauer groß, wenn von den aufgepeppelten Vögel, Igeln, Häschen, Hunden oder Katzen dann wieder Abschied genommen werden musste oder eines verstarb, weil ihm nicht geholfen werden konnte.

Irgend wann sehr früh entstand dann der Entschluss, später Tierarzt zu werden, um allen Tieren helfen zu können.

Schon damals waren manche Nächte sehr kurz, weil kranke oder mutterlose Tierkinder auch in der Nacht versorgt werden wollten. Auch heute macht es mir nichts aus, wenn ein Tier zu allen Tages- und Nachtzeiten Hilfe benötigt.

Natürlich gehörte neben Sport und Kunst die Biologie zu meinen Lieblingsfächern in der Schule.

Bevor ich mit dem Studium begonnen habe, war ich über 6 Monate im Münchener Tierpark Hellabrunn als Tierpfleger beschäftigt und habe dabei die ersten Erfahrungen mit Wildtieren gesammelt. Danach schloß sich ein mehr als 6 monatiges Vorpraktikum in einer Tierarztpraxis in Gauting bei München an, so daß ich mit einem soliden Grundwissen in das erste Studium zum Agraringenieur starten konnte.

Während diesem Studium mit dem Schwerpunkt Tierproduktion und Tierernährung entstand das Interesse an ökologischer Tierhaltung der Tierarten wie Rind, Schaf und Schwein. Das Interesse an biologischer Tiermedizin führte zu den ersten Kursen in klassischer Homöopathie.

Ein studentischer ökologischer Selbstversorgerhof mit Pferden, Schafen, Schweinen, Gänsen, Enten und Hühnern machte viel Arbeit, aber auch Spaß und der Wunsch nach gesunder Ernährung konnte erfüllt werden.

Nach Abschluß des Studiums als Agraringenieur stand dem nachfolgenden Studium der Tiermedizin nichts mehr im Wege.